5 Erfolgsstrategien, mit denen du als Berufseinsteiger dein Ding findest

Die 5 Erfolgsstrategien, mit denen du als Schüler, Student oder Berufseinsteiger deinen Traumjob findest

dein Ding finden

Es ist Freitagabend, kurz vor Mitternacht und ich schreibe für dich diesen Beitrag, während draußen der Regen auf Berlin fällt.

Für mich ist es ein wahres Geschenk, dieser Arbeit nachzugehen! Denn ich habe mein Ding gefunden und weiß in jeder Zelle meines Körpers, wofür ich mich täglich einsetze, was ich erreichen möchte und was der Sinn meines Wirkens ist.

Sein eigenes Ding zu finden und seinen eigenen Weg zu gehen ist eines der erfüllendsten Abenteuer, das du und ich erleben können!

Wer möchte ein moderner Sklave sein?

Im Jahr 2012 war ich in meinen ersten richtigen Job gestartet. In den ersten 3 Monaten war alles aufregend! Volle Terminkalender, Besprechungen, hunderte E-Mails, Flugdienstreisen usw. gaben mir das Gefühl wichtig und angekommen zu sein.

Als die Aufregung des Neuanfangs abklang, fühlte ich mich wie in einem Gefängnis und verstand nicht, wie ich hier gelandet bin.

  • Meine Kollegen jammerten den ganzen Tag und lästerten über Vorgesetzte oder Missstände im Unternehmen!
  • Das Piepen der Stechuhr lies mir täglich einen kalten Schauer über den Rücken laufen und erinnerte mich daran, dass ich meine Lebenszeit und meine Träume verkauft habe.
  • Anstatt für meine Ziele zu arbeiten, arbeitete ich für die Ziele eines großen Konzerns, der keinen Funken zu einer besseren Welt beigetragen hat, sondern ausschließlich an Gewinnmaximierung interessiert war.

Ich fühlte mich wie ein moderner Sklave!

Damals war es mir nicht bewusst, aber ich schlitterte mitten in eine Identitäts- und Sinnkrise.

Seit dieser Zeit sind über 5 Jahre vergangen! Heute halte ich es für eine Pflicht gegenüber dem Leben, sein eigenes Ding zu finden und sein eigenes Abenteuer zu gestalten!

Du bist nicht auf der Welt, um in einem Job unglücklich zu sein, die Träume von anderen zu leben, dich klein zu machen oder das zu tun, was als vernünftig angesehen wird.

Mein Wunsch ist es, dass du die unendlich vielen Farben des Lebens erkennst, dein Ding findest und beginnst, dein eigenes Abenteuer zu leben!

1. „Was?“ und „Wie?“ machen dich zum modernen Sklaven! Frage: „Wieso?“

Wenn du dein Ding finden und dein eigenes Abenteuer leben möchtest, musst du deinen Zugang zur Zukunftsplanung radikal ändern! Uns wurde von klein auf beigebracht, unseren Lebensweg durch die Fragen „Was?“ und „Wie?“ zu planen.

  • Als Kinder hörten wir: „Was möchtest du werden, wenn du groß bist?“
  • Im Teenageralter stellten wir uns die Frage: „Was möchte ich werden und wie komme ich dorthin?“

Diese Fragen führen Millionen von Menschen in berufliche Frustration, unglückliche Beziehungen und mitten ins Hamsterrad!

Wieso? – Weil jahrelang ein bestimmter Beruf, ein Haus, ein Auto und andere Ziele verfolgt werden. Beim Erreichen der Ziele wird festgestellt, dass diese nicht zur wahrhaften Erfüllung beitragen!

Es ist so, als würdest du jahrelang eine Leiter erklimmen und an der Spitze feststellen, dass du diese an die falsche Wand gelehnt hast.

… eine bittere Erkenntnis!

Wenn du dein Ding finden, dein Abenteuer leben und erfolgreich sein möchtest, frage immer: „WIESO?

  • Wieso mache ich dieses Studium?
  • Wieso mache ich diesen Job?
  • Wieso möchte ich in dieser Stadt leben?
  • Wieso möchte ich viel Geld verdienen?
  • Wieso möchte ich die Karriereleiter nach oben klettern?
  • Wieso möchte ich mein Ding finden?
  • Wieso möchte ich mich selbstständig machen?

Sobald du nach dem Wieso fragst, öffnet sich eine neue Ebene, auf der du den Sinn deiner Entscheidungen bzw. Handlungen auf die Spur kommst.

Auf dieser Ebene ist wahre Magie möglich!

Während viele Dinge als unwesentlich entlarvt und von dir losgelassen werden möchten, zeigt sich das, was dir wirklich wichtig ist!

Du wirst dein Ding finden und mit jedem Schritt mehr Lebensfreude, Abenteuer und Freiheit genießen!

Dein Ding zu finden bedeutet nämlich nichts anderes, als zu erkennen, wofür du hier bist und was du in deinem Leben bewirken möchtest! Das ist etwas völlig anderes, als einen Job auszusuchen und auszuüben!

Diese Sache sprengt die kleinkarierte Grenze einer Job Description, eines durchschnittlichen Jobs und eines akademischen Titel!

Du wirst zu deinem Ding und brennst in jeder Zelle deines Körpers für deinen Weg, den du unaufhaltsam gehen wirst, komme was wolle!

ding finden

Das ist das Abenteuer des Lebens, in voller Intensität und Leidenschaft! Dafür bist du hier und es ist deine Pflicht gegenüber dem Leben, dieses Feuer hell lodern zu lassen.

Bist du bereit? – Dann stelle dir mit radikaler Ehrlichkeit die EINE entscheidende Frage:

  • In Bezug auf deine Ausbildung, deinen Beruf oder dein Studium: Wieso mache ich das, was ich gerade mache?

Und dann stelle dir die Frage:

  • Ist meine Antwort so gut, dass sie mein Herz tief berührt und das Feuer in mir hell aufflackert?

2. Transformiere hinderliche Glaubenssätze und Prägungen

Dein Leben ist das Produkt deiner Glaubenssätze und Prägungen, die du im Laufe deines Lebens gehört bzw. erfahren hast.

  • Für Geld muss man hart arbeiten!
  • Zuerst die Arbeit und dann das Vergnügen! (Impliziert, dass Arbeit kein Vergnügen sein kann.)
  • Alle Unternehmer sind böse!
  • Es ist nicht alles gold was glänzt!
  • Geld stinkt!
  • Du brauchst einen akademischen Titel, um heute noch eine Chance zu haben!
  • Geld verdirbt den Charakter!
  • Das schaffst du nicht!
  • Das ist nichts für dich!
  • Was du anfängst, musst du auch zu Ende bringen!

Das was du immer wieder gehört und erfahren hast, wurde von deinem Unterbewusstsein übernommen und zu deiner Realität.

In Bezug auf Arbeit hast du die verschiedensten Glaubenssätze und Prägungen abgespeichert, die auf Basis deiner Beobachtungen entstanden sind. Wenn du als Kind täglich beobachtet hast, dass dein Vater völlig gestresst und schlecht gelaunt von der Arbeit nach Hause kommt, hast du irgendwann übernommen, dass Arbeit, mit Unzufriedenheit und Stress verbunden sein MUSS.

Deine gegenwärtige Realität spiegelt deine Glaubenssätze und Prägungen wieder!

  • Hast du verinnerlicht, dass Geld den Charakter verdirbt, wirst du ständig pleite sein!
  • Verbindest du Arbeit mit etwas, das keinen Spaß macht, wirst du in deinem Job unzufrieden sein!
  • Falls du glaubst, dass alle Unternehmer böse sind, wirst du dich in einer Anstellung gefangen halten!

All deine Prägungen und Glaubenssätze sind in deinem Unterbewusstsein abgespeichert, das für deine Entscheidungen und Handlungen verantwortlich ist! Ist das Unterbewusstsein nicht von deinen Absichten überzeugt oder stimmt es nicht mit diesen überein, hast du keine Chance, deine Ziele zu erreichen!

Das hast du vielleicht schon erlebt, als du regelmäßig Sport machen wolltest und nach wenigen Tagen oder Wochen wieder in alte Muster zurückgefallen bist.

Alles was dich von Menschen unterscheidet, die ihr Ding gefunden haben, ihr eigenes Abenteuer leben und erfolgreich sind, sind deine Glaubenssätze und Prägungen.

Änderst du deine Glaubenssätze und Prägungen, veränderst du dein Leben!

Um dein Ding zu finden, musst du Glaubenssätze und Prägungen transformieren, die dich in deiner gegenwärtigen Realität gefangen halten.

Sobald du deinen Geist mit neuen Glaubenssätzen und Prägungen anregst, wird er beginnen, nach neuen Wegen und Möglichkeiten zu suchen!

  • Dort wo du bisher nur Hindernisse gesehen hast, können sich hervorragende Chancen zeigen!
  • Vorhaben, bei denen du immer wieder gegen eine Wand gelaufen bist, können endlich Früchte tragen!
  • Ansichten mit denen du dich klein gemacht hast, können zerbrechen, sodass du in deine volle Größe wächst!

3. Orientierungslosigkeit ist völlig in Ordnung

In unserer Gesellschaft ist es verpönt, keinen Plan zu haben!

Ich selbst hatte großen Leidensdruck, als ich in meiner Anstellung unzufrieden war und nicht genau wusste, was ich stattdessen machen soll.

In meinen Coachings erzählen mir Kunden immer wieder, dass sie bereit sind zu kündigen bzw. ihren bisherigen Weg radikal zu verändern, doch diesen Schritt nicht gehen können, weil sie nicht wissen, was sie stattdessen machen sollen.

Schüler machen sich schon Ewigkeiten vor dem Abschluss verrückt, weil sie noch nicht wissen, was sie studieren sollen!

Was, wenn diese Angst vor Orientierungslosigkeit und die Meinung der Gesellschaft, dass wir immer einen Plan haben müssen, ein ganz großer Haufen von Bullshit ist?

Es ist völlig in Ordnung, immer wieder Phasen von Orientierungslosigkeit zu erleben und diese zuzulassen!

Orientierungslosigkeit ist eine Quelle für Freiheit und Kreativität, die du brauchst, um dein eigenes Ding zu finden!

Nur wenn du Orientierungslosigkeit zulässt und dich NICHT an das nächste Studium oder den nächsten Job hängst, kann sich dein Ding zeigen!

Wenn du in den klassischen Smalltalk verwickelt wirst und gefragt wirst, was du machst, antworte:

Ich habe gerade keinen Plan!

Zeige dem Leistungsdruck unserer Gesellschaft und der Meinung deiner Mitmenschen den Mittelfinger und genieße deine Orientierungslosigkeit.

Diese Orientierungslosigkeit ist die Glaskugel, in der du dein Ding erkennen wirst! Versprochen.

4. Dein Ding findest du im Innen

Vor ca. 13 800 000 000 Jahren gab es einen Urknall und ein Universum entstand! Während du gemütlich diese Zeilen liest, dreht sich die Erde mit einer Oberflächengeschwindigkeit von über 1600 km/h, um die eigene Achse! Die Sonne ist 149 600 000 km von dir entfernt, dem perfekten Abstand, um Wachstum und Leben auf der Erde zu ermöglichen!

Du hast dich unter Millionen von Spermien durchgesetzt und wurdest zu einem Menschen! Heute liest du einen Text, den ich in Berlin geschrieben habe und der Dank dem Internet auf deinem Computer, Tablet oder Smartphone gelandet ist.

Das Leben ist ein Wunder! Die Möglichkeit zu leben ist ein unerklärliches Geschenk!

Es wäre doch ein schlechter Witz, dieses Wunder zu verschwenden, um in einem durchschnittlichen Job zu versauern, sich für die Meinung von Mitmenschen zu verbiegen oder Zielen hinterherzulaufen, die nicht wichtig sind.

Dein Ding zu finden und erfolgreich zu leben ist deine Antwort an das Universum, mit der du klar machst, das Wunder deines Lebens in allen Facetten und Farben zu leben.

Deine 2-Minuten-Meditationen warten auf dich...

Trage deinen Vornamen und deine E-Mail-Adresse ein und hole dir ein Paket aus 2-minütigen Meditationen für mehr Achtsamkeit und Entspannung.

Wenn du irgendwann am Sterbebett liegst, sollst du sagen können: „Es war geil und ich bereue nichts!“.

Ich persönlich bin davon überzeugt, dass das Finden und Leben unserer Mission (unser Ding), zu den heiligsten Bestandteilen unseres Lebens gehört! Du hast in deinem Leben eine Aufgabe zu erledigen, die von dir entdeckt und gelebt werden möchte!

Diese heilige Aufgabe lässt sich nicht durch Recherchen im Internet, durch das Lesen von Job Descriptions oder durch das Führen von Listen erkennen.

Sie entspringt einer Welt, die sich unserem Auge entzieht und zu der Zugang findest, wenn du still wirst und nach Innen blickst.

dein ding finden

Es ist der Raum der sich öffnet, wenn du in die Sterne blickst, deinem Partner beim Sex tief in die Augen siehst oder dich an der Schönheit der Natur erfreust.

… Momente, in denen du deinen Gedankenstrom und die Illusion von Zeit durchbrichst.

Betritt diese Räume immer wieder und „dein Ding“ wird dich finden!

5. Was du anfängst, musst du auch zu Ende bringen?!?! – FALSCH

Vermutlich hast auch du viele Jahre investiert, um eine Ausbildung mit bestimmtem Schwerpunkt abzuschließen oder einen Beruf zu erlernen.

Es wäre doch völlig verrückt, wenn du nach all den Jahren etwas völlig anderes machen würdest?!

  • Was werden die anderen sagen?
  • Dann habe ich völlig umsonst studiert!
  • Für den neuen Weg habe ich doch keine Ausbildung, keine Abschlüsse und keine Zertifikate!

All diese Gedanken und Einwände entspringen sinnlosem Mindfuck!

Dein Ding zu finden und erfolgreich zu leben, bedeutet in den meisten Fällen, neue Wege zu gehen! Etwas zu tun, was du davor noch nicht getan hast!

Erwecke den Visionär in dir, der sich auf neue Wege vortastet und sich nicht durch das Raster von Zertifikaten, Ausbildungen und vorgefertigten Meinungen kleinmachen lässt!

Der Arbeitsmarkt und unsere Art zu leben wird sich in den nächsten 10 Jahren ohnehin radikal verändern.

Eine Studie der Oxford University belegt zum Beispiel, dass es 47% der Jobs, in 10 Jahren, nicht mehr geben wird. In den Jahren danach werden noch einmal 33 % der Jobs wegfallen. (Die Studie bezieht sich auf die USA. Experten sagen, dass wir in Europa mit ähnlichen Zahlen rechnen können.)

Zum Beispiel wird es in 10 Jahren keine Steuerberater geben.

Solltest du Lust haben, einen völlig neuen Weg zu gehen und ein völlig neues Gebiet zu erforschen, lade ich dich ein, genau das zu tun!

Lass dich von deiner Begeisterung leiten!

Und jetzt los! – Das Abenteuer deines Lebens wartet.

Alles Liebe,

Robert

Beitragsbild – pixabay.com – danielsampaioneto
Frau – bunte Ballons – pixabay.com – Alexas_Fotos
Berg mit Sternschnuppen – pixabay.com – StockSnap

About the Author

Robert Kraxner versteht sich als Wegbereiter für neue Wege und Sprecher der digitalen Generation.

Leave a Reply 0 comments

Leave a Reply:







%d Bloggern gefällt das: