Wer sich zu oft vergleicht, bleibt im Schatten stehen. - Robert Kraxner

Wer sich zu oft vergleicht, bleibt im Schatten stehen.

Robert Kraxner Impuls

Liebe Leser*innen!

Wer sich ständig vergleicht, macht sich vom Leben anderer abhängig.

Bei jedem Vergleich geben wir das Steuer aus der Hand und lassen uns von dem ablenken, was wirklich wesentlich ist.

Vergleiche sorgen für Zweifel und regen an, uns selbst klein zu halten.

  • Bei welchen Entscheidungen oder Lebensfragen vergleichst Du Dich zu oft?
  • Wo halten Vergleiche Dich zurück, den nächsten Schritt zu gehen?
  • Womit vergleichst Du Dich, wenn Du zweifelst oder Dich klein fühlst?

Für ein Leben jenseits der Norm ist es essenziell, zunehmend auf Deine eigene Intuition und Klarheit zu vertrauen.

Das bedeutet nicht, dumm und naiv zu agieren oder Scheuklappen aufzusetzen. Suche Dir gute Vorbilder, Mentor*innen und Wegbegleiter, die Dich auf Deinem Weg unterstützen.

Lass Dein eigenes Licht leuchten, anstatt Dich im Schatten von Vergleichen klein zu halten.

About the Author

Robert Kraxner gilt als junger Inspirator, der nichts als gegeben hinnimmt und neue Wege jenseits der Norm eröffnet. Zu seinen Kunden zählen entwicklungswillige Querdenker und Unternehmen, die jenseits der bestehenden Paradigmen agieren möchten. Vita: https://www.robertkraxner.com/vita

Leave a Reply 0 comments

Leave a Reply: