Ziele erreichen ohne auszubrennen: Eine Alternative zur 70h-Woche

Ziele erreichen ohne auszubrennen: Eine Alternative zur 70h-Woche

Ziele erreichen

Wie kannst Du Deine Ziele erreichen – jenseits von flachen Erfolgsstrategien, 70h-Wochen oder 24/7 Hustle?

Sie sind in der Welt der Unternehmer*innen und Erfolgsstrebenden ein Statussymbol: Der volle Terminkalender und ein Arbeitspensum über 12h pro Tag.

Hinweis: Du kannst den Inhalt dieses Artikels auch als Podcast anhören (Dauer: 11 min.):

Auf der einen Seite wird dieser Trend seit vielen Jahren von Selbstständigen und Gründer*innen befeuert, die noch nie in ihrem Leben in einer Phase waren, in der es keine andere Möglichkeit gab, als zu funktionieren.

Ihre Erfolgsfloskeln sind von Naivität und Leichtsinn geprägt.

Auf der anderen Seite stehen Unternehmer*innen und Selbstständige, die sich ihr eigenes Hamsterrad geschaffen haben.

Monatliche Kosten müssen gedeckt und bestehende Aufträge abgearbeitet werden. Neue Ideen sind zu entwickeln, die Verantwortung für Mitarbeiter*innen ist zu tragen und neue Umsätze müssen akquiriert werden.

70h-Wochen sind unsexy

Wenn Du selbst schon in der Situation warst, ein hohes Arbeitspensum an den Tag legen zu müssen, weil es nicht anders ging, wirst Du mir bestimmt zustimmen, dass das ein besch****** Zustand ist.

Die 24/7-Hustle -Parolen von Erfolgsgurus erscheinen in einer solchen Phase wie ein schlechter Witz.

Ich hatte die Nase irgendwann voll und war überzeugt, es müsse bessere Strategien geben, mit denen ich meine Ziele erreichen kann.

Wir brauchen eine neue und zeitgemäße Haltung gegenüber unseren Arbeitszeiten.

Es darf die Suche nach Wegen beginnen, auf denen sich das Streben nach Erfolg smart erfüllen lässt. Das Erreichen von Zielen muss mit der Bewahrung von Gesundheit, Lebensfreude und unseren Beziehungen einhergehen.

(Ich empfehle Dir, das Kapitel „Ein rebellischer Geist als Türöffner für neue Wege“ aus meinem Buch „Jenseits der Norm“ zu lesen.)

Hohes Arbeitspensum ≠ mehr Erfolg

Tappst Du auch manchmal in die Denkfalle, dass sich Ziele erreichen ließen, indem Du noch härter arbeitest?

Wir sind aufgefordert zu verstehen, dass ein hohes Arbeitspensum nicht mit mehr Erfolg korreliert!

Es gibt sie, die Unternehmer*innen und Selbstständigen, die ihre Ziele erreichen – nämlich viel entspannter und in kürzerer Zeit.

Die Zeiten in denen ich Tag und Nacht arbeitete, waren nicht die, in denen ich am erfolgreichsten war. Am besten bin ich stets vorangekommen, wenn ich einen klaren Plan hatte, den ich überlegt und mit Hilfe von guten Berater*innen umgesetzt habe.

Ziele erreichen durch das Eliminieren von unnötigen Terminen und Aufgaben

  • Welche Deiner Tätigkeiten sind wirklich wesentlich?
  • Welche Termine bringen keinen Fortschritt und sind Zeitverschwendung
  • Welche Aufgaben können eliminiert werden, weil sie nicht Deinen Zielen bzw. den Zielen Deines Unternehmens dienen?

Bevor Selbst- und Zeitmanagement seine Wirkung entfalten kann, sollten Deine Termine, Aufgaben und Prozesse aussortiert werden. Eine sinnlose Aufgabe bleibt auch sinnlos, wenn Du sie effektiv erledigst.

Es kann hart sein, doch sag alles ab, was lediglich Deine Zeit kostet, Dich jedoch nicht dabei unterstützt, Deine Ziele zu erreichen.

Bei neuen Terminen und Aufgaben sei achtsam, bevor Du diese tatsächlich annimmst! Sind diese wirklich wichtig? Dienen sie Dir und Deinen Zielen?

Arbeite ergebnisorientiert

Wir alle kennen es! Im Alltag dominieren Gewohnheiten, Strategien und Arbeitsweisen, die irgendwann nicht mehr hinterfragt werden.

Die wöchentliche Besprechung findet weiter statt, obwohl der ursprüngliche Nutzen nicht mehr gegeben ist. Das unkontrollierte Ping-Pong im E-Mail-Postfach kostet viel Zeit, bringt jedoch keine Fortschritte.

Außerdem sind die Meetings zu erwähnen, die inflationär und ohne Ergebnisorientierung geführt werden.

Wie viele hundert Stunden habe ich in Besprechungen verbracht, bei denen danach mehr Fragen offen waren als davor – oder ich im Anschluss gar nicht wusste, wieso ich überhaupt dabei sein sollte?

Führe Meetings mit einer klaren Agenda, einer definierten Zeitvorgabe und nur mit den Menschen, die tatsächlich dabei sein müssen!

Weiters lerne mit E-Mails umzugehen. Strukturiere Dein E-Mail-Postfach und schaffe Dir Zeiten, in denen du Nachrichten beantwortest, anstatt ständig auf eintreffende E-Mails zu reagieren.

Es gibt noch viele Stellschrauben an denen Du drehen kannst, um Deine Zeit effektiver zu nutzen und Deine Ziele smarter zu erreichen.

Ich bin kein Experte für Zeitmanagement und kann an dieser Stelle nur erste Anregungen liefern. Wenn Du tiefer einsteigen möchtest, abonniere inspirierende Podcasts oder sichere Dir hilfreiche Bücher.

Leistung und Stress als fragwürdiges Mittel, um den eigenen Selbstwert zu definieren

Es ist eine Kernthese meines Buches, dass wir unseren Selbstwert viel zu oft davon abhängig machen, was wir leisten und wie lange wir im Büro sind.

Diese Haltung macht krank. Lass uns immer wieder innehalten und uns kritischen Fragen widmen.

Wer bin ich jenseits

  • meiner erbrachten Leistungen?
  • meiner Erfolge?
  • der Jobbeschreibung auf meiner Visitenkarte?

Wir sollten unsere Ziele nicht nur erreichen, sondern den Weg auch gesund und voller Lebensfreude gehen. Niemanden ist geholfen, wenn Dein Ziel auf der Strecke bleibt, nur weil Du ausgebrannt bist.

Erfolg darf und muss heute anders aussehen.

Der nächste Schritt, um Deine Ziele zu erreichen

Wenn Du Deine Ziele erreichen möchtest, die Dir wirklich am Herzen liegen und die Dich erfüllen, sicher Dir mein Buch „Jenseits der Norm – Werde der Mensch, der Du sein kannst“.

Beitragsbild: Photo by Ali Yahya on Unsplah

About the Author

Robert Kraxner versteht sich als Wegbereiter, der die Tür zu neuen Wegen öffnet. Vita: https://www.robertkraxner.com/vita

Leave a Reply 0 comments

Leave a Reply: